Skip to content

23. März 2009

Lastsimulation mittels Linearmotor

Autor: Michael Wissbach | CuroCon GmbH am Montag, den 23. März 2009
Magnetschwebebahn

Das Projekt wurde im Rahmen der Masterarbeit von Frau Annette Ruppert am 23.03.09 an der Hochschule Darmstadt vorgestellt.

 Idee des Konzepts war, den Aufwand mechanischer HiL-Prüfstände zu reduzieren.

Realisiert wurde das durch die Verlegung weiterer realer Komponenten in die Simulation. Innerhalb der Arbeit wurde ein Echtzeit-System entworfen, das Ausgangs-Kraft-Signale erzeugt. Das Ausgangssignal des Echtzeit-Systems fasst dabei das Gesamtverhalten der simulierten mechanischen Komponenten zusammen.

 Ein Linearmotor wurde als mechanisches Stellglied gewählt. Für die Arbeit wurde eine Marktanalyse der benötigten Hard- und Software Komponenten durchgeführt und ein Test-System aufgebaut. Mechanische Modelle wurden in MATLAB/Simulink erstellt und als Echtzeitsimulation mit RT-Lab ausgeführt.

 Durch Kopplung des Echtzeit-Systems mit dem Linearmotor konnte eine Lastsimulation realisiert werden. Die Visualisierung und Parametrierung einer Bedienoberfläche mit Anbindung an das Echtzeit-System erfolgte mit LabView.

Read more from Linearmotore

Share your thoughts, post a comment.

Note: HTML is allowed. Your email address will never be published.

Subscribe to comments